Native Ads 2024: Wie funktionieren Native Ads? (Vor- und Nachteile) ­čĄö

Native Advertising ist ein moderner und innovativer Marketingansatz, der in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat.

Im Gegensatz zu herk├Âmmlichen Werbeformen, die st├Ârend und unterbrechend sein k├Ânnen, integriert Native Advertising Werbeinhalte nahtlos in die Plattform oder das Medium, auf dem sie erscheinen.

Diese Integration ist so reibungslos, dass sie sich oft wie ein nat├╝rlicher Teil des Benutzererlebnisses anf├╝hlt.

Inhaltsverzeichnis

Native Ads: Was ist native Werbung?

Native Advertising ist eine Art von Werbung, die so aussieht, als ob sie dorthin geh├Ârt, wo sie platziert ist. Es f├╝gt sich in den Inhalt einer Website, eines Social-Media-Feeds oder anderer Plattformen ein.

Anstatt wie eine herk├Âmmliche Anzeige hervorzustechen, passen sich native Anzeigen dem Stil des umgebenden Inhalts an. Die Idee besteht darin, die Werbung weniger l├Ąstig und f├╝r die Menschen interessanter zu machen.

Diese Anzeigen bieten oft n├╝tzliche Informationen und wirken wie ein nat├╝rlicher Teil der Plattform, auf der sie sich befinden. Es ist eine M├Âglichkeit f├╝r Unternehmen, f├╝r ihre Produkte oder Dienstleistungen zu werben, ohne es allzu deutlich zu machen.

Was ist nativer Traffic?

native Anzeigen

Ein Beispiel f├╝r Native Advertising sind bezahlte Anzeigen, die den Stil, das Gef├╝hl und die Funktion des Mediums widerspiegeln, in dem sie erscheinen.

Da es sich nahtlos in den Inhalt einf├╝gt, wirkt es nicht wie eine traditionelle Werbung. Sie erscheinen wie ein nat├╝rlicher Teil des Inhalts.

Der Schl├╝ssel zur nativen Werbung ist, dass sie die Benutzererfahrung nicht st├Ârt. Auf diese Weise werden Werbeinhalte den Lesern pr├Ąsentiert, ohne ein gro├čes Aufheben davon zu machen. 

In Social-Media-Feeds und auf einer Website werden native Anzeigen h├Ąufig als empfohlener Inhalt gefunden. Manchmal werden soziale Anzeigen auch als native Anzeigen klassifiziert.

Um Verwirrung zu vermeiden, konzentriere ich mich jedoch auf den nativen Datenverkehr, der auf Websites zur Ver├Âffentlichung von Inhalten angezeigt wird.

Verschiedene Formen von nativer Werbung

Publisher-Websites bieten eine Vielzahl nativer Werbem├Âglichkeiten. Lassen Sie uns untersuchen, was jede Art von nativer Anzeige bedeutet und wie sie aussieht.

  • Gesponserte Inhalte ÔÇô enth├Ąlt normalerweise die Namen und Logos von Marken und erscheint in Beitr├Ągen oder in der Seitenleiste von Artikeln.
  • Empfohlener Inhalt ÔÇô Eine native Anzeige erscheint als Verfasser am Ende von Artikeln im Abschnitt ÔÇ×Verwandte ArtikelÔÇť als empfohlener Verfasser. Aufgrund ihrer N├Ąhe zu redaktionellen Nachrichtenartikeln erscheinen diese Posts prominenter als gesponserte.
  • In-Feed-Anzeigen ÔÇô Diese Art von nativer Werbung erscheint am Ende des Inhalts einer Seite, normalerweise in Form einer Artikelnachrichtenliste.
  • Native Videoanzeigen ÔÇô Videoanzeigen, die auf Websites zur Ver├Âffentlichung von Videos erscheinen.

Die Merkmale des nativen Verkehrs

Native Ads-Funktionen

Native Werbung ist Markeninhalt in einem redaktionellen Format, der die Zielgruppe aufkl├Ąrt, informiert und einbezieht. Eine ├Ąhnliche Anzeige wird von den Lesern nicht abgelehnt und erscheint wie ein normaler Artikel.

Im Folgenden sind einige weitere Merkmale nativer Anzeigen aufgef├╝hrt:

1. Integration:

Native Anzeigen werden nahtlos in den Inhalt oder die Benutzeroberfl├Ąche der Plattform integriert, sodass sie wie ein nat├╝rlicher Teil des Benutzererlebnisses aussehen und sich auch so anf├╝hlen. Durch diese Integration k├Ânnen Anzeigen die mit herk├Âmmlichen Anzeigen verbundene Bezeichnung ÔÇ×aufdringlichÔÇť vermeiden.

2. Unterbrechungsfrei:

Native Anzeigen sind so konzipiert, dass sie das Surf- oder Seherlebnis des Nutzers nicht st├Âren. Sie f├╝gen sich in den umgebenden Inhalt ein und unterbrechen den Informationsfluss nicht.

3. Kontextrelevanz:

Native Anzeigen werden in der Regel auf den Kontext der Plattform und die Interessen der Zielgruppe zugeschnitten. Diese Relevanz erh├Âht die Wahrscheinlichkeit von Benutzerinteraktionen und Conversions.

4. Formatvielfalt:

Nativer Traffic kann verschiedene Formate umfassen, darunter gesponserte Artikel, beworbene Social-Media-Beitr├Ąge, In-Feed-Anzeigen und empfohlene Inhalts-Widgets. Diese Formate werden basierend auf der Plattform und den Vorlieben des Publikums ausgew├Ąhlt.

5. Transparenz:

Ethische native Werbung umfasst eine klare Kennzeichnung oder Offenlegung, um Benutzer dar├╝ber zu informieren, dass sie gesponserte Inhalte ansehen. Transparenz tr├Ągt dazu bei, das Vertrauen zwischen Werbetreibenden und Nutzern aufrechtzuerhalten.

6. Engagementorientiert:

Native Anzeigen zielen darauf ab, einen Mehrwert zu bieten und Nutzer zu binden, oft durch informative oder unterhaltsame Inhalte und nicht durch hartn├Ąckige Verkaufstaktiken.

Native Ads bieten eine Reihe von Vorteilen

Im Folgenden sind einige Vorteile des nativen Traffics aufgef├╝hrt, die Sie davon ├╝berzeugen k├Ânnten, es auszuprobieren:

1. Markensicherheit und -bewusstsein

Werbeverkehr aus Native Advertising kann genutzt werden, um eine positive Assoziation zwischen einer Marke und den Inhalten des Publishers aufzubauen. Vermarkter k├Ânnen ihre Verbraucher in dieser Umgebung t├Ąglich auf eine Art und Weise ansprechen, dass sie tats├Ąchlich Freude am St├Âbern haben!

2. Publisher und Werbetreibende profitieren beide

Sowohl Publisher als auch Werbetreibende profitieren von Native Advertising. Native Advertising hingegen besteht aus mehr als nur Klicks, da es Inhalte erstellt, die das Benutzererlebnis verbessern und gleichzeitig relevante Werbung in Echtzeit anzeigen und so die CTR erh├Âhen (Klickrate).

Native Anzeigen wurden von Verbrauchern 52 % h├Ąufiger angesehen als Display-Anzeigen.

Native Advertising ist ein effektives Instrument, um Produkte zu bewerben, ohne Kunden mit irrelevanten Botschaften zu ver├Ąrgern, da es Marketern erm├Âglicht, ihr Publikum mit mehreren Marketingstrategien, einschlie├člich Storytelling und Branding, anzusprechen.

3. ├ťberwiegt Werbeblindheit

Eines der gr├Â├čten Probleme f├╝r digitale Vermarkter ist die Werbeblindheit. Menschen ignorieren Werbung unbewusst. Dies k├Ânnte daran liegen, dass ihre bisherigen Erfahrungen mit Werbung unangenehm oder aufdringlich waren.

Andererseits bietet native Werbung eine geringere Chance, vom Publikum ignoriert zu werden, da sie innerhalb oder neben Inhalten pr├Ąsentiert wird, die das Publikum sehen m├Âchte.

Da nativer Traffic sein Publikum nicht st├Ârt oder st├Ârt, ist er effektiver als Banner- und Popup-Werbung.

4. Adblock-freundlich

Werbeblocker wurden auf den Browsern vieler Benutzer installiert, um die oben besprochenen st├Ârenden Anzeigen zu verhindern.

Software, die Werbung blockiert, wird als Werbeblocker bezeichnet. Im Gegensatz zu Banner- und Pop-up-Anzeigen verursachen native Anzeigen keine St├Ârungen und werden daher weniger wahrscheinlich von Werbeblocker-Software blockiert als andere Arten von Anzeigen.

Auch angesichts der wachsenden Zahl von Webnutzern, die Werbeblocker-Erweiterungen in ihren Browsern verwenden, ist native Werbung eine gro├čartige Alternative zu diesen traditionellen Formen des Online-Marketings.

5. Gro├čes Verkehrsaufkommen

Werbung auf nativen Plattformen ist ├╝berall. Native Anzeigen gibt es auf einer Vielzahl von Websites, darunter Blogs, Nachrichtenseiten und Lifestyle-Portale.

Aufgrund der Beliebtheit von Text- und Videoinhalten geht die Zahl der nativen Anzeigenimpressionen jeden Tag in die Milliarden.

Trotz der Tatsache, dass so viel Traffic aus der ganzen Welt kommt, wird Ihre Anzeige unabh├Ąngig davon, wie klein Ihr Unternehmen ist, immer noch auf gro├čen Verlagswebsites geschaltet (sofern Ihr Gebot angemessen genug ist) und so den Traffic auf Ihre Website lenken.

Nativer Traffic: Wie kann man davon profitieren?

Nativer Traffic: Wie Sie davon profitieren

Wie k├Ânnen Werbetreibende und Publisher gleicherma├čen von nativen Anzeigen profitieren? Wie k├Ânnen native Anzeigen verdiene dir geld?

Auf welcher Marketingseite Sie stehen, bestimmt wirklich, wie Sie an die Sache herangehen. Machen Sie Werbung oder ver├Âffentlichen Sie? Werbetreibende sind Personen, die nativen Anzeigenverkehr von Publishern kaufen und Content-Websites verwalten, auf denen native Anzeigen geschaltet werden.

Ein Publisher-Leitfaden f├╝r native Werbegewinne

Wenn Sie ein Publisher sind, generieren Sie Einnahmen aus nativen Anzeigen. Abh├Ąngig von Ihrer Vereinbarung zahlt Ihnen der Native-Advertising-Anbieter eine feste Geb├╝hr oder teilt die Werbeeinnahmen mit Ihnen.

Native Ads: Wie Werbetreibende profitieren k├Ânnen

Wenn Sie native Werbung kaufen, bewerben Sie etwas, wof├╝r Sie Geld verdienen. Einige dieser Methoden umfassen:

1. Besitz einer E-Commerce-Website oder eines zu bewerbenden Produkts

Wenn jemand etwas in Ihrem Gesch├Ąft kauft, k├Ânnen Sie von der Bewerbung Ihrer eigenen Produkte profitieren.

2. Partner dazu bringen, Angebote zu bewerben

Affiliate-Angebote zahlen Mitarbeiter, sobald eine erwartete Benutzeraktion ausgef├╝hrt wird (Abonnements, Downloads, Verk├Ąufe usw.)

3. Arbitrage des Verkehrs

Die Methode der Traffic-Arbitrage besteht darin, g├╝nstigen nativen Traffic zu kaufen und den Benutzer auf eine Website mit Ihren Inhalten und Werbeanzeigen umzuleiten.

Dieser Gewinn w├╝rde berechnet, indem man die durch diese Anzeigen generierten Einnahmen nimmt und die Kosten davon abzieht Einkaufsverkehr von nativen Werbeplattformen.

Wie kaufe ich nativen Anzeigenverkehr?

Es ist einfach zu lernen, wie man nativen Traffic kauft, wenn Sie bereits mit der Schaltung von Online-Werbung vertraut sind. Wir werden dar├╝ber sprechen, wie man eine Online-Anzeige f├╝r Personen schaltet, die dies noch nie getan haben.

Schritt I. Suchen Sie nach einer nativen Anzeigenplattform

Nativer Traffic stammt aus nativen Quellen. Darunter auch RichAds. RichAds hilft Ihnen bei der nativen Werbung.

Sie bieten verwaltete Konten f├╝r diejenigen an, die sich um den gesamten Prozess k├╝mmern m├Âchten, oder eine Self-Service-Option f├╝r diejenigen, die sich selbst darum k├╝mmern m├Âchten.

F├╝r native Traffic-Quellen ist in der Regel eine Mindesteinzahlung erforderlich, bevor Sie Anzeigen schalten k├Ânnen. In den meisten F├Ąllen erfordert die Selbstbedienungswerbung eine Anzahlung von mindestens 1,000 US-Dollar, in den ├╝brigen F├Ąllen ist jedoch nur eine Einzahlung von 100 bis 200 US-Dollar erforderlich, um zu beginnen.

Wenn Sie sich f├╝r ein Werbenetzwerk entscheiden, ber├╝cksichtigen Sie dies.

Schritt II. Erstellen Sie native Werbekampagnen

Sie k├Ânnen jetzt eine Werbekampagne erstellen, um Traffic zu erhalten, nachdem Sie native Werbenetzwerke gefunden haben. Plattformen unterscheiden sich in ihren Kampagnen-Setup-Systemen, aber die Grundlagen sind gleich.

Der Start einer nativen Werbekampagne umfasst die folgenden Schritte:

  1. Es liegt an Ihnen, welche Art von nativem Anzeigenverkehr Sie m├Âchten.
  2. Erstellen Sie Ihre Anzeigenkreationen.
  3. Die Targeting-M├Âglichkeiten sollten eingegrenzt werden.
  4. Link zu Ihrer Website.
  5. Legen Sie ein Angebot und ein Budget fest.

1. W├Ąhlen Sie das gew├╝nschte Format f├╝r den nativen Anzeigenverkehr aus

W├Ąhlen Sie zun├Ąchst das gew├╝nschte Format f├╝r den nativen Anzeigenverkehr aus. Sie k├Ânnen aus In-Feed-Anzeigen, empfohlenen Widgets, nativen Videoanzeigen und mehr w├Ąhlen. Ihre Auswahl h├Ąngt von Ihrer Plattform ab.

2. Erstellen Sie 3ÔÇô5 Original-Creatives f├╝r native Werbung

Der zweite Schritt besteht darin, Ihre Anzeigen zu erstellen. Dies h├Ąngt wiederum vom Format der Anzeige ab, aber in den meisten F├Ąllen werden f├╝r native Anzeigen (empfohlene Widgets und In-Feed-Anzeigen) sowohl Bilder als auch ein kurzer Text ben├Âtigt.

Es ist wichtig, mehrere Creatives zu testen, um festzustellen, welches f├╝r Ihre Kampagne am besten geeignet ist. Erstellen Sie zun├Ąchst f├╝nf bis zehn Anzeigen, mit denen Sie arbeiten k├Ânnen.

3. W├Ąhlen Sie eine gezielte Option

Der dritte Schritt besteht darin, den Datenverkehr zu filtern. W├Ąhlen Sie Targeting-Optionen, die es Ihnen erm├Âglichen, die gew├╝nschte Zielgruppe zu erreichen, um unn├Âtige Ausgaben zu vermeiden.

Dies sind einige der g├Ąngigsten nativen Anzeigenfilter:

  • Geolokalisierung,
  • Ger├Ątetyp,
  • Website-ID.
  • Browser,
  • IP oder ISP,
  • Verbindung,
  • Website-Kategorie,
  • Verkehrstyp (Erwachsene oder Mainstream),

Auf einigen Anzeigenplattformen k├Ânnen Sie die Domain Ihrer Anzeigen ausw├Ąhlen. ├ťberpr├╝fen Sie am besten den Inhalt der Website, auf der Ihre Anzeige geschaltet werden soll, um sicherzustellen, dass er mit dem Inhalt Ihres Angebots ├╝bereinstimmt.

Sie sollten Ihre Anzeige beispielsweise auf unternehmensbezogenen Websites wie Forbes oder Entrepreneur schalten, wenn Sie f├╝r ein Unternehmen oder Finanzangebote werben.

4. F├╝gen Sie Ihren Link hinzu

Ihr Link ist der vierte Schritt. Wenn Ihr Tracker Ihnen einen zur Verf├╝gung stellt, k├Ânnen Sie ihn verwenden, oder Sie k├Ânnen den Link verwenden, der direkt mit Ihrem Angebot verkn├╝pft ist.

Mit einem Tracker k├Ânnen Sie den Fortschritt Ihrer Kampagne verfolgen und die Quellen ermitteln, die f├╝r Ihr Angebot konvertieren. Sie sollten ein Tracking-System verwenden, damit Sie sich bei bezahlten Anzeigen nicht verloren f├╝hlen.

5. Legen Sie ein Gebot und ein Budget fest

Das Festlegen eines Budgets und Gebots ist der f├╝nfte Schritt. Native Ads werden je nach verwendeter Plattform entweder per CPC (Cost per Click) oder bezahlt CPM (Kosten pro tausend Aufrufe).

Um sofort Zugriffe und Aufrufe zu erhalten, folgen Sie dem vorgeschlagenen Gebot. Sie erhalten m├Âglicherweise keinen Traffic, wenn Sie zu niedrig bieten. Ein hohes Gebot kann dazu f├╝hren, dass Ihr Budget schneller als erwartet ohne Ergebnisse aufgebraucht wird.

F├╝r native Anzeigen k├Ânnen Sie MGID verwenden:

Mgid-Bonus-Fallstudie

MGID ist eine Plattform, die Ihnen dabei helfen kann, Ihrer Zielgruppe die richtige Botschaft zu ├╝bermitteln und Ihre Marke ansprechender zu machen.

Sie sind schon seit langem im Gesch├Ąft und Benutzer haben berichtet, dass die Seitenaufrufe innerhalb von nur einem Monat nach Nutzung ihrer Dienste um 194 % gestiegen sind. Dies bedeutet, dass es weniger Bounces gibt, was zu einem besseren Engagement f├╝hrt.

Sie m├╝ssen nicht warten, um die Vorteile von MGID zu nutzen. Sie bieten eine zuverl├Ąssige und effiziente M├Âglichkeit zur Online-Werbung, die Ihnen bei der Anpassung Ihrer Website(s) helfen kann.

Wenn es um Native Advertising geht, kann MGID jeden Aspekt Ihrer Werbekampagnen verwalten.

Nativer Traffic: So erzielen Sie mehr ROI

Es mag einfach erscheinen, eine native Anzeige zu erstellen, aber Sie m├╝ssen bedenken, dass sie nicht profitabel ist, wenn sie nicht mit Ihren Werbezielen ├╝bereinstimmt.

Die folgenden Tipps helfen Ihnen, die Rendite des nativen Traffics zu maximieren:

1. Entwickeln Sie eine bessere Optimierungsstrategie

Ureinwohner Werbekampagne kann nicht einfach aufgebaut und laufen gelassen werden! Um sicherzustellen, dass Sie kein Geld verschwenden, m├╝ssen Sie die Leistung ├╝berwachen und entsprechend optimieren.

2. Testen und verbessern Sie Anzeigenkreationen

Sie brauchen kreative native Anzeigen, wenn Sie native Werbek├Ąmpfe gewinnen wollen. Testen Sie verschiedene Arten nativer Anzeigen auf Ihrer nativen Werbeplattform (sie haben normalerweise A / B-Testwerkzeuge). Wenn Ihr aktuelles Creative nicht funktioniert, k├Ânnen Sie es verbessern.

Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass die von Ihnen geschalteten Anzeigen zu den von Ihnen gemachten Angeboten passen m├╝ssen. Selbst wenn Sie viele Klicks von nativen Catch-Anzeigen erhalten, ist es nutzlos, wenn sie nicht konvertiert werden, weil sie nichts mit ihnen zu tun haben.

3. Erstellen Sie bessere Marketing-Trichter

Marketingtrichter sollten native Werbekampagnen beinhalten. Um einen Kauf zu t├Ątigen, muss ein potenzieller Kunde einen Marketing-Trichter durchlaufen.

Ihr Native-Ad-Sales-Funnel muss so optimiert sein, dass alle Teilnehmer einer Transaktion (Interessenten und Kunden) engagiert bleiben, bis sie ihre Transaktion abschlie├čen.

Um ihr Interesse aufrechtzuerhalten, m├╝ssen Sie ihnen einfach etwas Wertvolles anbieten.

FAQs

­čîč Was sind native Anzeigen?

Native Ads sind eine Art von Werbung, die so gestaltet ist, dass sie sich optisch, haptisch und funktional an das Medienformat anpasst, in dem sie erscheinen, und sich nahtlos in den Inhalt einf├╝gt.

­čÄ» Wie unterscheiden sich Native Ads von herk├Âmmlichen Anzeigen?

Im Gegensatz zu herk├Âmmlichen Anzeigen beeintr├Ąchtigen native Anzeigen das Benutzererlebnis nicht. Sie werden in den Inhalt integriert, wodurch sie weniger aufdringlich und f├╝r das Publikum ansprechender sind.

­čôł Welche Vorteile bietet der Einsatz von Native Ads?

Native Anzeigen bieten h├Âhere Interaktionsraten, ein besseres Benutzererlebnis und bauen im Vergleich zu herk├Âmmlichen Banneranzeigen effektiver Vertrauen beim Publikum auf.

­čĺ╝ Wer sollte Native Ads nutzen?

Marken und Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen unterbrechungsfrei und inhaltsorientiert bewerben m├Âchten, sollten den Einsatz nativer Anzeigen in Betracht ziehen.

­čĺí K├Ânnen Native Ads personalisiert werden?

Ja, native Anzeigen k├Ânnen basierend auf Nutzerverhalten, Interessen und demografischen Merkmalen personalisiert werden, wodurch sie relevanter und effektiver werden.

­čĺ▓ Sind Native Ads teurer als herk├Âmmliche Anzeigen?

Die Kosten f├╝r native Anzeigen k├Ânnen variieren, sie k├Ânnen jedoch aufgrund ihrer h├Âheren Interaktionsraten und Effektivit├Ąt teurer sein.

­čôŁ Wie erstellt man effektive Native Ads?

Effektive native Anzeigen sollten auf den umgebenden Inhalt abgestimmt sein, der Zielgruppe einen Mehrwert bieten und einen klaren Call-to-Action enthalten.

­čô▒ Sind native Anzeigen auf Mobilger├Ąten wirksam?

Native Anzeigen sind auf Mobilger├Ąten besonders effektiv, da sie sich nahtlos in das mobile Benutzererlebnis einf├╝gen und herk├Âmmliche Anzeigen im Hinblick auf die Interaktion oft ├╝bertreffen.

Native Anzeigen auf Reddit

Frage zum eCPM f├╝r native Anzeigen
byu/moonlava inAdmob

Quick-Links:

Fazit: Native Ads 2024

Traditionelle Formen des Online-Marketings haben gegen├╝ber Native Advertising viele Nachteile. Es ist f├╝r Verbraucher attraktiver, da es sich in die Verlagswebsite einf├╝gt, im Gegensatz zu anderen Anzeigenformaten, die sie st├Âren.

Einfach ausgedr├╝ckt ist Native Advertising eine Form des Marketings, bei der Anzeigen mit den sie umgebenden Inhalten verschmelzen. Dadurch sind sie f├╝r die Menschen weniger st├Ârend und erregen eher ihre Aufmerksamkeit.

Es ist jedoch wichtig, ehrlich zu sein und den Leuten zu sagen, wenn es sich bei etwas um eine Werbung handelt. Sich dar├╝ber im Klaren zu sein, st├Ąrkt das Vertrauen der Menschen.

Wenn es richtig gemacht wird, kann Native Advertising sowohl Werbetreibenden als auch Menschen zugute kommen. Werbetreibende vermitteln ihre Botschaft und Menschen erhalten n├╝tzliche Informationen.

Dar├╝ber hinaus generiert diese Art von Werbung Milliarden von Anfragen pro Tag! Egal was Sie anbieten, es wird immer Verkehr geben.

Andy Thompson
Dieser Autor ist auf BloggersIdeas.com verifiziert

Andy Thompson ist seit langer Zeit freiberuflicher Schriftsteller. Sie ist Senior SEO und Content Marketing Analyst bei Digiexe, eine Agentur f├╝r digitales Marketing, die sich auf inhalts- und datengesteuerte SEO spezialisiert hat. Sie hat auch mehr als sieben Jahre Erfahrung im digitalen Marketing und Affiliate-Marketing. Sie teilt ihr Wissen gerne in einer Vielzahl von Bereichen, die von E-Commerce, Startups, Social Media Marketing, Online-Geld verdienen, Affiliate-Marketing bis hin zu Human Capital Management und vielem mehr reichen. Sie hat f├╝r mehrere ma├čgebliche Blogs wie SEO, Make Money Online und digitales Marketing geschrieben ImageStation.

Offenlegung von Partnern: In voller Transparenz - einige der Links auf unserer Website sind Affiliate-Links. Wenn Sie sie f├╝r einen Kauf verwenden, erhalten wir eine Provision ohne zus├Ątzliche Kosten f├╝r Sie (├╝berhaupt keine!).

Hinterlasse einen Kommentar